STEMPEL

Die Stempel müssen je nach Anwendung das richtige Gleichgewicht zwischen Härte und Zähigkeit aufweisen, weshalb eine umfangreiche Palette an verschiedenen Werkstoffe und Beschichtungen zum Einsatz kommt. TEMSA kann auf eine langjährige Erfahrung in der Bearbeitung jeder Art von vergütetem Stahl und Hartmetall zurückgreifen. Die komplexen Geometrien und hohen Genauigkeitsanforderungen erfordern zudem die Verwendung mehrerer Fertigungsprozesse. Bei TEMSA sind die Fertigungsprozesse nicht nur standardisiert und robotisiert, sondern es werden auch CAD/CAM und Simulationsprogramme eingesetzt, um zuverlässig die von dieser Art von Teilen geforderten Standzeiten und Toleranzen zu erreichen.
 

TEMSA verfügt über High-Speed-Fräsmaschinen, mit denen sich die komplizierten Stirnprofile der oberen und unteren Stempel herstellen lassen. Nach der anschließenden Wärmebehandlung werden damit hohe Härtewerte zwischen 60 und 64 HRC erreicht.



 

Matriz de extrusión TEMSA explosionada  

 

Beratung bei den Stahlqualitäten für die jeweils unterschiedlichen Anwendungen:
· ASP-2005 + Balinit Top A: Perfekte Ausgewogenheit zwischen Zähigkeit und Verschleißfestigkeit.
· ASP-2012 + AlCrN: Zum Erreichen höchster Zähigkeit.
· ASP-2023 + AlCrN: Bietet in puncto Verschleißfestigkeit noch etwas mehr.
· Hartmetall mit 20%Co-15%Co-12%Co: Die perfekte Wahl, wenn es um Verschleißprobleme geht. Ideal für Großserien, bei denen auf die Einhaltung der Geometrie ankommt.
 
Bearbeitung der Stirnprofile von Stempeln aus Hartmetall und vergütetem Stahl:
· Erneuerung von Profilen.
 
Standardisierte und robotisierte Senk- und Drahterodierprozesse.
· Reparatur und Instandhaltung von Werkzeugen.
Spiegelpolitur mit Ultraschall-Poliersystemen..
 
Toleranzen von ± 0.001mm.
 
   
   

 



 

Unterladen
  Dokument PDF



 

 

Standardisierung und Präzision
bei der Ausführung. Beratung
bei der Auswahl der richtigen
Werkstoffe.

WEITERE PRODUKTEN
Sintern
 
WEITERE MÄRKTEN
 
Automobileindustrie